fidor Smart Girokonto

Das fidor Smart Girokonto wird von der Bank selbst als digitale Cash-Management-Plattform bezeichnet. Es vereint Online- und Mobile-Konto mit einer aktiven Community, die in zahlreiche Aktionen eingebunden ist und sich gegenseitig unterstützt. Die Bank ist mit ihren vielseitigen Finanzprodukten in den gängigen sozialen Medien, z.B. Twitter und Facebook, vertreten, über die auch eine intensive Interaktion mit der Community erfolgt.

Das kostenlose Girokonto ohne Mindestgeldeingang bietet eine Vielzahl von Inklusivleistungen, speziell für internetaffine Kunden. Twitter Überweisungen, Social Trading, Social Lending, Crowdfunding, Edelmetallankauf mit einem Klick, Handel mit Fremdwährungen, Erwerb von virtuellen Währungen, Geld an Freunde senden, sind Beispiele. Ein umfangreiches Bonusprogramm aus mehreren Bausteinen wartet auf die Kunden. Kostenlos können Transaktionen wie Überweisung oder Dauerauftrag getätigt werden.

Zum Konto gibt es automatisch die digitale Mastercard auf Guthabenbasis dazu, die für Bezahlvorgänge im Internet prädestiniert ist. Für den Einsatz an Geldautomaten und Barzahlungen in der realen Welt wird jedoch eine physische Karte benötigt. Zur Auswahl stehen hier die kostenfreie fidor Smart Card, als Kombination aus Maestro und Mastercard oder die fidor Debit Mastercard (auch im Bitcoin Design) zum Jahrespreis für 14,95 Euro. Bei Kontoeröffnung kann sich der Kunde für eine der Plastikkarten entscheiden.

Bargeldein- und -auszahlungen im Inland können ohne Karte über die intelligente Cash-Funktion an den Kassen von teilnehmenden Einzelhandelspartnern erfolgen. Smart Card und Debit Kreditkarten können weltweit für Abhebungen an Geldautomaten oder bargeldlose Zahlungen eingesetzt werden. Dabei finden sich verschiedenen Gebührenmodelle. Last but not least sei noch der günstige Dispokredit erwähnt, der das Konto komplettiert.

0€ Gebühren
mobiles Konto
VideoIdent
Jetzt das fidor Smart Girokonto mit anderen Konten vergleichen!

fidor Girokonto eröffnen – So geht’s

So können Sie das Smart Girokonto online beantragen:
  1. Auf der fidor-Bankenwebseite registrieren
  2. Zugang nach Bestätigungsmail aktivieren
  3. Angabe der Mobilfunknummer, für das kostenlose mTAN-Verfahren erforderlich
  4. Legitimation per VideoIdent
  5. Das Smart-Girokonto inkl. der digitalen Mastercard steht zur sofortigen Nutzung bereit
  6. Erhalt von bestellten, physischen Karten per Post

Vorteile

  • Ohne Mindestgeldeingang
  • Keine Kontoführungsgebühren
  • Digitale Mastercard Debit kostenlos
  • Auf Wunsch: Physische SmartCard (Mastercard & Maestro kombiniert) kostenfrei
  • Etliche Bonusprogramme, u.a. Gehaltseingang-Bonus
  • Online-/Mobile Services: Geld versenden, Edelmetalle kaufen, etc.
  • fidor Cash – Geld abheben und einzahlen beim Einkaufen
  • Komplette Online-Eröffnung inkl. VideoIdent
  • Günstiger Dispozins
  • Banking App
  • Aktive Community

Nachteile

  • Digitale Mastercard ist nur für Online-Bezahlvorgänge einsetzbar
  • Bargeldabhebungen an Geldautomaten sind eng begrenzt kostenfrei möglich
  • Identitätsfeststellung nur noch durch VideoIdent

Kostenlos Geld abheben

Für kostengünstige und teils kostenlose Bargeldabhebungen im Inland können Kunden das fidor Cash-System der Banking-App nutzen. Im In- und Ausland sind Bargeldabhebungen mit der fidor Smart Card an allen Geldautomaten mit Maestro/Mastercard-Zeichen möglich, bei Einsatz der Mastercard an den entsprechenden Automaten. Bargeldverfügungen mit der fidor Smart Card oder der Debit Mastercard sind bis zu einer bestimmten Anzahl weltweit kostenfrei. Das maximale Tageslimit der Karten für Bargeldauszahlungen an Geldautomaten liegt bei 2.000 Euro (Guthaben vorausgesetzt).

Im Inland

Die ersten beiden Geldabhebungen im Monat, an Geldautomaten mit der fidor Smart Card, sind kostenfrei, ab der 3. Abhebung fallen 2 Euro pro Verfügung an. Kommt die Mastercard Debit zum Einsatz bleibt die erste Abhebung pro Monat kostenfrei, ab der 2. Bargeldabhebung werden 2,50 Euro pro Auszahlung am Automaten berechnet. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, deutschlandweit via fidor Cash Bargeld an den Kassen der teilnehmenden Handelspartner, u.a. Rewe, Real, Penny, dm, Rossman, mobilcom-debitel, abzuheben. Innerhalb von 24 Stunden können Beträge ab 50 und bis 300 Euro abgehoben werden. Dazu wird über die App ein Cash-Code mit der Auszahlungssumme generiert, der an der Kasse eingescannt wird. Drei Abhebungen sind monatlich kostenlos, danach fällt eine Gebühr von 2 Euro pro Kassenauszahlung an.

Im Ausland

Für Geldabhebungen an Automaten in der Euro-Zone sowie weltweit gilt die gleiche Anzahl von kostenfreien Bargeldabhebungen je nach Karte wie im Inland. An Bankautomaten, die ausschließlich Fremdwährung ausgeben, wird eine Wechselgebühr von 1,5% des Verfügungsbetrages berechnet.

Im Ausland mit Karte zahlen

Für Kartenzahlungen fällt in Ländern mit Fremdwährung die Wechselgebühr in Höhe von 1,5% des Umsatzes an.

Was sind die Voraussetzungen zur Kontoeröffnung?

Um ein fidor Girokonto zu eröffnen, muss der Kontoinhaber volljährig sein, seinen ständigen Wohnsitz in Deutschland haben und Bonität für den Erhalt der Smart Card oder Mastercard Kreditkarte sowie für die Einräumung eines Dispokredits vorweisen können. Eine Mobiltelefonnummer ist ebenfalls für die Eröffnung und Führung des Kontos erforderlich, da Überweisungen nur mit einer mobilen TAN erfolgen können.

Ist ein Mindesteingang nötig?

Nein, ein Mindestgeldeingang wird für das fidor Girokonto nicht verlangt. Ab einem monatlichen Gehaltseingang in Höhe von mindestens 1.000 Euro erhält der Kontoinhaber monatlich von der fidor Bank 1 Euro gutgeschrieben.

Kann man das Girokonto als Gemeinschaftskonto führen?

Nein, als Gemeinschaftskonto für zwei Kontoinhaber mit Partnerkarte kann das fidor smart Girokonto nicht eröffnet und geführt werden.

Gibt es ein Startguthaben oder eine Prämie?

Zurzeit werden weder Startguthaben noch eine Prämie für das Girokonto angeboten.

Wo kann man Bargeld einzahlen?

Über die App-Funktion lässt sich per generiertem fidor Cash Code Bargeld bis zu 100 Euro im Monat kostenlos und ohne Karte bei den 12.000 Einzelhandelspartnern, darunter Rewe, Real, Penny, dm, Rossman, einzahlen. Für den Betrag, der 100 Euro übersteigt, wird eine Gebühr von 1,75% erhoben. Innerhalb von 24 Stunden können auf diese Art maximal 999 Euro eingezahlt werden. Als Mindesteinzahlungsbetrag sind 50 Euro festgelegt. Weiter sind auch Bareinzahlungen per giropay möglich, für die ein Entgelt von 1% des Einzahlungsbetrags anfällt.

Darf man das Girokonto als Geschäftskonto nutzen?

Das fidor Girokonto ist ein Privatkonto für den privaten Zahlungsverkehr. Die Bank hat ein separates Geschäftskonto im Angebot.

Ist das Konto als Zweitkonto geeignet?

Das Online-Girokonto bietet sich als Zweitkonto für alle, die ihre Bankgeschäfte gerne via App erledigen und dafür keinen Cent zahlen wollen, sehr gut an. Bei Bargeldverfügungen mit Karte an Geldautomaten im In- und Ausland kann es allerdings teuer werden, da Gebühren entstehen, wenn die Anzahl kostenfreier Verfügungen überschritten ist. Zudem schlägt der Fremdwährungseinsatz mit Gebühren zu Buche.

Gibt es ein Cashback- oder Bonusprogramm?

Die fidor Bank gewährt eine Reihe von Boni, insbesondere für die aktive Online- und Community-Mitwirkung des Kunden. So finden sich u.a. Boni für Geldfrage stellen, Spartipp anlegen, Produkt bewerten. Je nach Option werden 0,05 oder 0,10 Euro dem Konto gutgeschrieben. Für eine Produktidee, die nach Diskussion in der fidor Community umgesetzt wird, gibt es satte 1.000 Euro. Weiterhin findet sich der Video-Bonus in Höhe von 100 Euro, wenn der Kunde ein Erklärvideo erstellt, das nach Auswahl durch die Bank auf dem Fidor-Youtube-Channel veröffentlicht wird. Für einen Gehaltseingang ab 1.000 Euro zahlt die Bank monatlich 1 Euro. Zudem sind der Geld-Notruf-Special-Bonus und Boni für die Weiterempfehlung von fidor-Produkten an Freunde erhältlich. Die fidor Bank bietet ihren Girokonto-Kunden zudem einen Bonus für die Nichtnutzung von Geldautomaten mit der fidor Smart Card, was so in der Art bisher einzigartig ist. Der Bonus beträgt 2 Euro für keine Abhebung pro Monat und 1 Euro, wenn nur eine Abhebung mit der fidor Smart Card erfolgt. Allerdings setzen diese Bonuszahlungen einen Mindestgeldeingang von 399 Euro/Monat und mindestens 3 Kartenzahlungen/Monat voraus.

Wie hoch ist das Dispo-Limit?

Der Kreditrahmen zum Überziehen des Kontos kann maximal 10.000 Euro betragen. Die Höhe richtet sich immer nach dem individuellen Einkommen. Bei der Berechnung kann auch ein Gehaltskonto bei einer anderen Bank berücksichtigt werden.

Wie hoch sind die Zinsen für den Dispo?

Für die eingeräumte oder die geduldete Überziehung des Girokontos werden aktuell 8,50% Zinsen p.a. berechnet.

Gibt es einen Umzugsservice/Kontowechselservice?

Ja, der automatisierte Kontowechselservice erledigt den Kontoumzug in wenigen Minuten. Dazu wird einfach das entsprechende Formular auf der Internetseite ausgefüllt, den Rest erledigt die fidor Bank.

Gibt es Prämien für´s Freunde werben?

Für jeden geworbenen Neukunden wird eine Barprämie in Höhe von 5 Euro dem Girokonto gutgeschrieben.

Für Selbstständige

Selbstständige können das Smart Girokonto als Privatkonto führen. Ein passendes Geschäftskonto hat die fidor Bank ebenfalls im Angebot.

Für Freiberufler

Als Konto für ausschließlich private Banking-Transaktionen ist das Konto auch für Freiberufler geeignet.

Für Studenten

Studenten sind eine der favorisierten Zielgruppen für das Online-/Mobile-Konto, gerade, wenn sie sehr internetaffin sind und sich für Banking 4.0 interessieren.

Für Schüler

Das fidor Smart Girokonto ist nicht für Schüler verfügbar.

Für Kinder

Für Kinder und Minderjährige kann das Girokonto der fidor Bank nicht eröffnet werden.

Unsere Bewertung

Das fidor Smart Girokonto bietet weitaus mehr als ein herkömmliches Online-Konto von Direktbanken. Es ist schon heute auf das Banking der Zukunft (4.0) ausgerichtet und spricht jüngere Kunden mit hoher Internetaffinität an, die Bankgeschäfte via Smartphone erledigen. Die Vielfalt an Möglichkeiten, um mit anderen Usern in der Community und sozialen Netzwerken zu interagieren oder Transaktionen wie Edelmetall Ankauf, Devisenhandel, Geldverleih an Freunde zu betreiben, ist für Kunden interessant, die sich mehr von einem Konto wünschen als Überweisung, Lastschrift und Dauerauftrag.

Die digitale Ausrichtung zeigt sich ebenso bei den Bonusprogrammen, den zukunftsorientierten Mobil-Funktionen und den Möglichkeiten der Bargeldabhebung. Diese sind nämlich bewusst an Geldautomaten extrem beschränkt und es gibt sogar Boni, wenn keine Bargeldabhebungen an Automaten erfolgen. In der Zukunft wird Bargeld immer weniger im Vordergrund stehen. Das bedeutet andererseits, dass Kontoinhaber, die Geld sparen möchten, sich ihre Abhebungen am Geldautomaten oder auch an den Kassen im Einzelhandel einteilen müssen, denn kostenlose Auszahlungen sind nur wenige möglich. Die verfügbaren Karten zum Konto sind unabhängig von CashPool oder Cash Group an allen Geldautomaten mit Maestro/Mastercard-Logo einsetzbar, im In- und Ausland.

Wir meinen, das fidor Konto hat hohes Potential, spricht aber derzeit nur eine bestimmte Klientel an, da auch die Beschäftigung mit den Optionen wichtig ist und Zeit kostet, um das Konto vollumfänglich aktiv nutzen zu können.

Wer auf kostenlose Bargeldverfügungen Wert legt, der sollte in unseren Girokontenvergleich schauen, in dem wir mehr als 20 Bankkonten gegenüberstellen.

Girokonto abgelehnt – Was tun?

Absagen sind meist unangenehm, aber man muss die positiven Seiten sehen. Vielleicht sollte es nicht sein und ein anderes Girokonto passt viel besser zu den eigenen Voraussetzungen und dem Nutzerverhalten. Durch den Girokonto Vergleich eröffnen sich neue Perspektiven.

Girokonto kündigen

Das Girokonto kann jederzeit ohne Einhaltung einer Frist gekündigt werden. Das Auflösen setzt voraus, dass bei Freunden geliehenes Geld oder ein Dispo zurückgezahlt sind. Die Kündigung erfolgt schriftlich.

Erfahrungen

Als innovatives und zukunftsorientiertes Unternehmen hat fidor in der Vergangenheit für Schlagzeilen gesorgt und konnte etliche Auszeichnungen einheimsen. Auch das fidor Girokonto wurde bereits zweimal in Folge ausgezeichnet. Im Girokonto Vergleich von Focus Money belegte das Smart Konto den vierten Platz und erhielt eine hohe Weiterempfehlung. Das Online-Bankenmagazin BankingCheck kürte das fidor Smart Girokonto zum Girokonto des Jahres 2017. Im Online-Kontenvergleich namhafter Portale erreicht das Konto ebenfalls gute Noten. Die Erfahrungsberichte von Kunden sind sehr unterschiedlich, teilweise auch negativ. Von plötzlichen Sperrungen und Kündigungen und einem unzureichenden Service ist bei einigen Kunden die Rede. Die positiven Erfahrungsberichte überwiegen dennoch. Eröffnung und Kontoführung sind einfach, beim Bonusprogramm gibt es keine Schwierigkeiten. Es ist erkennbar, dass sich Kunden bewusst für das digitale Konzept der Bank mit den vielen Online-Vorteilen des Girokontos entscheiden, was wiederum belegt, dass es den Nerv einer ganz bestimmten Klientel trifft.

Weitere Produkte der fidor Bank

  • Ratenkredit
  • Geld-Notruf
  • Sparprodukte
  • Für Geschäftskunden: Konto, Karte, Kredite

Adresse

Fidor Bank AG
Sandstr. 33
D-80335 München

E-Mail: info@fidor.de
Internet: www.fidor.de

Kundenservice-Hotline: nicht vorhanden, Fax oder E-Mail

Copyright kontorat - Impressum | Datenschutz | Ratgeber