Klarna Festgeld

Wer gerne online einkauft, dem dürfte Klarna ein Begriff sein, denn mit der Klarna Rechnung können Kunden verschiedener Online-Shops bequem auf Rechnung einkaufen und erhalten die Ware vor Bezahlung.

Der Anbieter für Zahlungslösungen im Internet hat sein Angebot erweitert und zeigt mit dem Klarna Festgeld eine interessante Anlagemöglichkeit für Privatkunden auf.

Die Bank

KlarnaSeit 2005 besteht die Klarna AB mit Hauptsitz in Schweden, Stockholm. Damals wurde sie von drei Studenten gegründet, die das Ziel verfolgten, Einkaufen im Internet durch den Rechnungskauf für Kunden noch attraktiver zu gestalten. Die Klarna Rechnung ist heute in zahlreichen Shops aus Europa und auch Deutschland zu einem wesentlichen Bestandteil der Zahlungsoptionen geworden und daher vielen Online-Kunden ein Begriff. Das Festgeldkonto Klarna erweitert das Portfolio und ermöglicht Privatkunden die Geldanlage zu einem attraktiven Zins.

Konditionen für das Festgeldkonto von Klarna

  • Laufzeitabhängige Zinsen bis zu 2,82% pro Jahr
  • 12 bis 48 Monate Laufzeit
  • Mindesteinlage: 10.000 Euro
  • Maximaler Anlagebetrag: 500.000 Euro
  • Fester Zins über die gesamte Laufzeit
  • Jährliche Zinsgutschrift
  • Ohne Kontoführungsgebühren oder sonstige Kosten
  • Automatische Wiederanlage, wenn keine Mitteilung zur Auszahlung bis 3 Tage vor Ende der Laufzeit an den Anbieter erfolgt
  • Schwedische staatliche Einlagensicherung: 100.000 Euro/Kunde
  • Online-Kontoeröffnung
  • Steuerliche Besonderheit: Keine Abführung der Kapitalertragssteuer auf Zinserträge, Anleger muss diese entsprechend der ausgestellten Zinsbescheinigung in seiner Einkommenssteuererklärung angeben
>> Klarna Festgeld im Vergleich

Die Vorteile vom Klarna Festgeld

Das Festgeldkonto der Klarna AB ist für Anleger gedacht, die überschaubare Laufzeiten wünschen. Mit 12 bis 48 Monaten eignet sich das Konto insbesondere für die kurz- und mittelfristige Geldanlage und das zu einem hohen Zins im Vergleich zu anderen Anbietern mit gleichen Laufzeitoptionen. Durch die Mindesteinlage von 10.000 Euro zeigen sich die Zinserträge im rentablen Bereich, wobei sich diese auch nach der Anlagedauer bestimmen. Das Konto kommt ohne Kontoführungsgebühren aus und wird online eröffnet. Gemäß der staatlichen schwedischen Einlagensicherung ist Festgeld Klarna mit einem Betrag von 100.000 Euro zu 100% abgesichert.

Fazit

Den Vorteilen beim Festgeld Klarna stehen einige Punkte gegenüber, die im Vergleich zu einer genaueren Abwägung führen können. Zum einen ist eine Kündigungsfrist einzuhalten, ansonsten verlängert sich das Festgeldkonto automatisch um die bisherige Laufzeit. Weiterhin deckt die staatliche schwedische Einlagensicherung nur Anlagebeträge bis 100.000 Euro pro Kunde ab, was für Anleger ein Ausschusskriterium sein kann, wenn sie Summen darüber anlegen möchten. Auch bei der Steuer gelten andere Regeln. Ein Freistellungsauftrag kann nicht gestellt werden und es erfolgt keine automatische Abführung der Abgeltungssteuer an die Steuerbehörden, was insbesondere für deutsche Kunden von Bedeutung ist. Der Anleger erhält eine Zinsbescheinigung und hat seine Zinserträge dann in der Einkommenssteuererklärung anzugeben. Der durchaus hohe Zinssatz für die kurzen Laufzeiten spricht wiederum für das Festgeldkonto Klarna. Letztendlich bleibt es eine Abwägungssache, die jeder für sich selbst entscheiden sollte.

Anschrift

Klarna GmbH
Im MediaPark 8a
50670 Köln
Telefon: 0221 669 501 00
https://klarna.com/de/

Copyright kontorat - Impressum | Datenschutz | Ratgeber