Festgeld - deutsche Banken

Festgeld in Deutschland anzulegen, bedeutet für die Mehrzahl der Anleger vor allen Dingen ein großes Stück weit Sicherheit. Das betrifft nicht nur die Absicherung der Einlagenhöhe sondern wird auch dem renommierten Ruf der deutschen Banken gerecht. Wer sich für ein Festgeldkonto deutsche Banken interessiert, wird in unserem Vergleich fündig.

Deutsche Banken – Sicherheit in vielen Belangen

Deutsches FestgeldDas Thema Geldanlage wird in Deutschland in regelmäßigen Abständen heiß diskutiert, allerdings betrifft das mehr die Zinsentwicklung als die Vertrauenswürdigkeit der deutschen Banken. Denn die steht bei den Anlegern hoch im Kurs, weshalb die Mehrheit der Anleger, die sich um ihr investiertes Geld keine Gedanken machen möchten, auch eine deutsche Filial- oder Internetbank für die Geldanlage wählt. Gedanken machen ist ein gutes Stichwort für viele Aspekte, die eine Festgeldanlage bestimmen. Deutsche Sprache, deutsches Recht, deutsches Onlinebanking, Kundenzufriedenheit und Service. Das ist der Kunde gewohnt und darauf möchte er ungern verzichten bzw. sich umstellen.

Deutsche Festgelder im Vergleich – Januar 2019

AnbieterZinssatz max.MindesteinlageEinlagensicherung je KontoBeantragen
pbbdirekt
pbbdirekt
1,40%
5.000€100.000€Zur Bank »
IKB
IKB
1,20%
5.000€419,780 Mio.€Zur Bank »
CreditPlus
CreditPlus
0,95%
5.000€32,14Mio.€Zur Bank »
Targo Bank
Targo Bank
1,25%
2.500€207Mio.€Zur Bank »
solarisBank
solarisBank
1,21%5.000€
100.000€Zur Bank »
BMW Bank
BMW Bank
1,00%
5.000€ 547Mio.€Zur Bank »
SWK bank
SWK bank
0,80%
10.000€100.000€Zur Bank »
Mercedes Bank
Mercedes Bank
1,00%
2.500€300 Mio.€Zur Bank »
GE Capital Direkt
GE Capital Direkt
0,85%
1.000€100.000€Zur Bank »
GEFA Bank
GEFA Bank
0,50%
10.000€250.000€Zur Bank »
norisbank
norisbank
0,05%
2.500€ 102Mio.€Zur Bank »
Commerzbank
Commerzbank
0,12%
1.000€100.000€Zur Bank »
comdirect
comdirect
0,05%500€77Mio.€Zur Bank »

Gesetzliche und freiwillige Einlagensicherung

Bankenpleite, Wirtschaftskrise – Die Einlagen will der Kunde bei seiner Bank abgesichert wissen. In Deutschland findet hier das Einlagensicherungs- und Anlegerentschädigungsgesetz Anwendung, das vorschreibt, in welchem Maße die Einlagen der Bankkunden abgesichert sind und die zuständigen gesetzlichen Entschädigungsreinrichtungen definiert, in welche die zugehörigen Banken einzahlen. Die Einlagen pro Kunde und Institut sind in Deutschland zu 100% und bis zu einem Betrag von 100.000 Euro abgesichert.

Banken mit Sitz im EU-Aushalt orientieren sich bei der gesetzlichen Einlagensicherung an den europäischen Richtlinien, auch hier liegt die abgesicherte Summe bei einem Betrag von 100.000 Euro.

Darüber hinaus existieren in Deutschland wie auch im Ausland freiwillige Einlagensicherungsfonds der Banken, durch die auch höhere Anlagensummen abgedeckt werden können. Die Einlagensicherung der jeweiligen Bank ist beim Festgeld deutsche Banken ein Punkt, der die Entscheidung erleichtert.

Hohe Zinsen nur von ausländischen Banken?

Auch, wenn das allgemeine Zinsniveau in den letzten Jahren in Deutschland eher absinkt, so lässt sich doch erkennen, dass hohe Zinsen allein noch kein exzellentes Festgeldkonto in Deutschland ausmachen. Es kommt vielmehr auf das Gesamtpaket an, das den Ansprüchen und Voraussetzungen des Anlegers gerecht wird.

Ausländische Banken zeigen hier oft im Vergleich weitaus höhere Zinsen auf das Festgeldkonto gegenüber dem Festgeld deutsche Banken, doch die Unsicherheit der Kunden schwingt insbesondere bei bis dato völlig unbekannten Banken mit. Wer sich für ausländische Bankangebote interessiert, sollte daher erst Informationen über das Institut einholen. Zu unterscheiden gilt es auch im Hinblick auf den Hauptsitz der Bank. So finden sich zahlreiche Banken, deren Mutterunternehmen zwar ihren Hauptsitz im Ausland haben, die jedoch in Deutschland mit eigenständigen Unternehmen vertreten sind und auf die somit auch die deutschen gesetzlichen Regelungen anwendbar sind. Diese Hinweise gehen allerdings meist nur aus den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Bank hervor, es sei denn, es ist bereits im Angebot angegeben.

Copyright kontorat - Impressum | Datenschutz | Ratgeber