Banken und Girokonten mit HBCI Banking

hbci bankingKontobesitzer, die ihr Girokonto mit Hilfe eines Onlinebanking-Programms verwalten, müssen für die Einrichtung ihres Kontos auch die Frage beantworten, mit welchem Bankstandard ihr Kreditinstitut arbeitet. Unter dem Kürzel HBCI, welches für Homebanking Computer Interface steht, verbirgt sich einer der Standards der deutschen Banken für das Homebanking.

Genutzt werden verschiedene Legitimationsverfahren, wie das PIN/TAN-Verfahren oder die elektronischen Schlüsseldateien. Diese werden heute unter den Begriff FinTS (Financial Transaction Services) zusammengefasst.

Girokonten mit HBCI mit Chipkarte oder PIN/TAN im Vergleich August 2017

BankKonto-
führung
EC-Karte
Kreditkarte
HBCI mit PIN/TANHBCI mit ChipkarteBesonderheitenAntrag
DKB Girokonto
DKB
0€
0€
0€

jaja+ Weltweit kostenlos Geld abheben
+ Guthabenverzinsung
Zur Bank »
Commerzbank Girokonto
Commerzbank
0€
bei 1200€ mtl. Geldeingang
0€
35€
jaja+ Grosses FilialnetzZur Bank »
ING DiBa Girokonto
ING DiBa
0€
0€
0€
janein+ 50 € Startguthaben
+ attraktives Tagesgeldkonto inkl.
Zur Bank »
Consorsbank
Consorsbank
0€
0€
0€

janein+ 0 € Startguthaben
+ bis 100 € jährl. geschenkt
+ Geld abheben im Ausland gratis
Zur Bank »
netbank Girokonto
netbank
0€
0€
0€
janeinZur Bank »
Postbank Girokonto
Postbank
3,90€
0€
0€

janein+ Filialnetz der PostZur Bank »
1822direkt Girokonto
1822 direkt
0€
bei min. 1 mtl. Gutschrift
0€
25€
neinja
mtl. 1,42 €
+ 150 € StartguthabenZur Bank »

Eine der Möglichkeiten, Aufträge an HBCI Banken zu legitimieren, ist das PIN/TAN-Verfahren. Dabei erfolgt die Anmeldung beim Kreditinstitut über die persönliche Geheimnummer, jede einzelne Transaktion wird dann mit der TAN bestätigt. Diese kann vorher per Post zugestellt werden, am TAN-Generator erzeugt werden oder fast zeitgleich an ein Handy übermittelt werden.

Mit einem HBCI Kartenleser und der entsprechenden Bankkarte lassen sich ebenfalls alle Transaktionen legitimieren. Diese Methode gilt im Moment als eine der sichersten im Onlinebanking, weil die erforderliche PIN zur Freigabe der Datenübertragung am Kartenlesegerät eingegeben wird, nicht über eine eventuell von Viren befallenen Computertastatur.

Ein weiteres Verfahren ist die Arbeit mit einem elektronischen Schlüssel, der auf einer CD oder einem USB-Stick gespeichert ist. Bei der Erstellung des Schlüssels wird bei der Bank eine elektronische Signatur erzeugt. Beim Senden der verschlüsselten Transaktionen werden diese mit den hinterlegten Daten verglichen.

Ohne standardisierte Verfahren ist das Onlinebanking in der heutigen Form nicht denkbar. Mit ihnen werden die Datenübertragungen zwischen Usern und Banken, Nachrichtenformate und vor allem die Sicherheitsstandards definiert. Erst dann ist es möglich, mit einer Software im Onlinebanking verschiedene Bankkonten zu verwalten und Transaktionen zwischen verschiedenen Kreditinstituten auszuführen. Das HBCI-Verfahren ist unabhängig von Banken oder Providern und offen verfügbar. So konnten in den letzten Jahrzehnten vielen Computerprogramme mit einer HBCI-Schnittstelle ausgestattet werden, die nun einen Zugriff auf mehr als 2000 deutsche HBCI Banken gewähren, viele von ihnen bieten auch ein kostenloses Girokonto.

HBCI Banking Software

Die wichtigsten Argumente für die Nutzung eines Girokontos mit HBCI Banking sind der einfache Zugang über eine Bankingsoftware, wie dem beliebten Starmoney und vor allem die Gewährleistung der Datensicherheit. Mit der Software können alle Transaktionen offline vorbereitet werden, nur bei der Übertragung an die Bank sind die Konten online. Die Legitimation des Kontoinhabers erfolgt dabei mit verschiedenen Verfahren. Jede Bank bietet ihren Kunden die von ihr bevorzugte Methode an, einige erlauben auch eine Auswahl verschiedener Varianten. Genauere Details können interessierte Bankkunden der obenstehenden Tabelle entnehmen.

Copyright kontorat - Impressum | Ratgeber