Filialbanken ohne Kontoführungsgebühren Vergleich

Konto bei einer FilialbankWer auf der Suche nach Filialbanken ohne Kontoführungsgebühren ist, der wird heute zunehmend fündig. Viele schätzen den persönlichen Kontakt durch Ansprechpartner vor Ort, gerade, wenn es um wichtige Kontofragen geht.

Mit unserem Vergleich die Filialbank ohne Kontoführungsgebühren finden

Es gibt sie tatsächlich, die Filialbanken ohne Kontoführungsgebühren und durch unseren Vergleich (Stand Juni 2017) lässt sich schnell ausmachen, welche Filialbank in Wohnortnähe die besten Gesamtkonditionen bietet. Im Gegensatz zu Direktbanken ist bei Banken mit Filialnetz in der Regel ein Mindestgeldeingang nötig.

Bankmonatliche GebührenGeld abhebenSonstigesAntrag

Commerzbank
Konto: 0€
1200€ mtl. Geldeingang
ec-Karte: 0€
Cashgroup ohne Gebühren+ Grosses Filialnetz
+ 0€ Startguthaben
- 1200€ mtl. Geldeingang
Zur Bank »
Postbank
Postbank
Konto: 0€
1000€ mtl. Geldeingang
ec-Karte: 0€
Cashgroup ohne Gebühren+ grosses Filialnetz der Post
- 1000€ mtl. Geldeingang
Zur Bank »
TARGOBANK
Targo Bank
Konto: 0€
ec-Karte: 0€
an 9.000
Automaten ohne Gebühren
+ 50 Euro Dispo ohne Zinsen
+ Kostenlose SMS Benachrichtigung bei Kontobewegungen
Zur Bank »
norisbank Girokonto
norisbank
Konto: 0€
ec-Karte: 0€
weltweit ohne Gebühren+ Banking und Einzahlungen an Terminals der Deutschen Bank
+ Kostenlos ohne 'Wenn und Aber'
+ Direktbank mit Vorteilen einer Filialbank
Zur Bank »

Doch ein Girokonto zeichnet sich nicht alleine durch die kostenlose Kontoführung aus, deshalb gilt es, auf die einzelnen Konditionen genauer zu achten. Der Wegfall von Kontoführungsgebühren ist bei einigen Anbietern erst ab einem bestimmten monatlichen Geldeingang möglich, ansonsten fallen weiterhin Kontoführungsgebühren an. Dispozinsen und Gebühren für die Bargeldabhebung sowie Kosten für eine zusätzliche Kreditkarte sind ebenfalls Kriterien, die zu vergleichen sind. Wie sieht es mit einer Guthabenverzinsung aus und wie gestaltet sich der Service insgesamt? Wer hier wirklich sparen will, der hat alle Kosten genau im Blick und wählt die Filialbank ohne Kontoführungsgebühren, bei der keine versteckten Kosten oder Gebühren anfallen.

Sind Kontoführungsgebühren noch zeitgemäß?

In Anbetracht der hohen Zahl an Direktbanken, die in der Regel keine Kontoführungsgebühren berechnen und somit den Filialbanken große Konkurrenz machen, wohl eher nicht. Kunden von Filialbanken, die monatlich oder im Quartal den Betrag X auf ihrem Kontoauszug sehen, fragen sich, ob sich diese Kosten nicht einsparen lassen, z.B. durch einen Bankenwechsel. Auf der anderen Seite schätzen Sie die Möglichkeit, jederzeit bei Anliegen zum Girokonto oder zur Erhöhung des Dispositionskredites einen Ansprechpartner vor Ort zu haben.

Direktbanken versus Filialbanken

Direktbanken sind reine Onlinebanken, Banking und Kundenservice sowie alle Transaktionen, die mit dem Konto in Verbindung stehen, werden über das Internet abgewickelt. Das spart Verwaltungsaufwand, der durch günstige Konditionen an die Kunden weitergegeben werden kann. Bargeld abheben erfolgt an Geldautomaten von Banken eines Bankenverbundes, an den auch die Direktbank angeschlossen ist. Voraussetzung für die Eröffnung eines Kontos bei einer Direktbank ist, dass man sich mit Online-Banking auskennt und auch bereit ist, bei Fragen alles telefonisch oder per E-Mail zu klären. Filialbanken bieten ebenfalls Online-Banking an, stehen ihren Kunden aber auch mit zahlreichen Filialen und persönlichen Ansprechpartnern vor Ort zur Verfügung. Diesen Service schätzen viele Kontoinhaber. Doch die Frage, die sich oft stellt, ist die nach Filialbanken ohne Kontoführungsgebühren, denn die schlagen je nach Höhe ordentlich zu Buche.

Copyright kontorat - Impressum | Ratgeber